📦 Versandkostenfrei + 😍 Prämienartikel ab 200 €

Motorgehäuse Unterbau M541-M543 natur Ø 46,1mm S51 KR51/2 SR50
6
Motorgehäuse Unterbau M541-M543 natur Ø 46,1mm S51 KR51/2 SR50
Motorgehäuse Unterbau M541-M543 natur Ø 46,1mm S51 KR51/2 SR50
Motorgehäuse Unterbau M541-M543 natur Ø 46,1mm S51 KR51/2 SR50
Motorgehäuse Unterbau M541-M543 natur Ø 46,1mm S51 KR51/2 SR50
Motorgehäuse Unterbau M541-M543 natur Ø 46,1mm S51 KR51/2 SR50
Motorgehäuse Unterbau M541-M543 natur Ø 46,1mm S51 KR51/2 SR50

Motorgehäuse Unterbau M541-M543 natur Ø 46,1mm S51 KR51/2 SR50

149,90 €

Bald, bald bald wieder da!

Motorgehäuse Unterbau M541-M543 natur Ø 46,1mm passend für S51 KR51/2 SR50 Schwalbe KR51

  • Aluguss in Top Qualität!
  • Aluminium Oberfläche natur
  • Neuteil-->Motorenhälfte ohne Nummer
  • inkl. Kerbstift für Schaltwalze (siehe Fotos!)
  • Zylinderbuchse Aufnahme max 46,1mm Durchmesser
  • Sehr saubere Planflächen
  • Unterbau mit 50,1mm für 70ccm ist unter die Artikelnummer 029031 zu bestellen! Ohne Aufpreis.

Wenn Aufspindeln angewählt wird:

  • Angaben vom Kunden sind nötig, um die Bearbeitung durchführen zu können:  Zylinderbuchse Durchmesser / Zylinderbuchse Länge überstehend Zylinderfuß / Hublänge / wenn bekannt Angabe Zylinderhersteller und Bezeichnung
029030
wurde kopiert
Artikelnummer: 029030
Farbe: natur
Reihe: S-Reihe, Schwalbe Reihe
Simson Modelle: KR51/1 Schwalbe, KR51/2 Schwalbe, S51

1 von 1 Bewertungen

5 von 5 Sternen


100%

0%

0%

0%

0%


Gib eine Bewertung ab!

Teile deine Erfahrung mit dem Produkt.


6. Dezember 2020 22:21

Empfehlenswert, aber mit Punktabzug

Erstmal vorweg: Das Motorgehäuse macht einen wirklich guten Eindruck. Der Guß sieht sehr gut aus. Auch die Dichtflächen und Lagersitzt sind sehr gut gearbeitet (Lager ließen sich ohne Probleme verbauen). Was mich auch überzeugt hat, ist die sehr genaue Passgenauigkeit der Passstifte und auch die der Gewinde. Dennoch muss ich Punktabzug geben. Die Bohrung für den Lagerbolzen der Schaltwalze war zu klein. Diese musste ich nacharbeiten, da sich sonst der Bolzen nicht einpressen lassen lies. Dies konnte ich aber mit einem 10ner Bohrer und etwas Fingerspitzengefühl passend machen, sodass sich der Bolzen noch straff, aber trotzdem mit angemessenen Kraftaufwand, einpressen lies. Was mir auch nicht so gut gefällt sind die Schleiffspuren, mit denen an manchen Stellen (ich vermute an den Gussrändern) nachgearbeitet wurde. Hier wurde zu grob geschliffen. Hätte man feiner machen können. Aber alles in allen ein wirklich schönes Gehäuse. Vom Preis-Leistungsverhältnis (150€) wirklich empfehlenswert.

Fragen & Antworten