😃 Schnelle Lieferung 😍 Tiefpreisgarantie 📩 Versandkostenfrei ab 200 €

Warum darf die Simson 60 km/h fahren?

GemĂ€ĂŸ den Bestimmungen des Einigungsvertrags und der Fahrerlaubnisverordnung werden Mopeds, die bis zum 28. Februar 1992 erstmals in den Verkehr gekommen sind, als KleinkraftrĂ€der und FahrrĂ€der mit Hilfsmotor im Sinne der Vorschriften der ehemaligen DDR betrachtet. FĂŒr diese Fahrzeuge ist eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h erlaubt, da dies nach DDR-Recht zulĂ€ssig war. Diese Regelung gilt auch weiterhin fĂŒr alle entsprechenden Simson KleinkraftrĂ€der.

Jedoch sind fĂŒr KleinkraftrĂ€der, die nach dem 28. Februar 1992 erstmals in den Verkehr gekommen sind, sowie fĂŒr KleinkraftrĂ€der neuen Rechts, die nach dem 31. Dezember 2001 in den Verkehr gekommen sind, nur Höchstgeschwindigkeiten von 50 km/h bzw. 45 km/h erlaubt.

Es ist jedoch möglich, einen alten Rahmen zu verwenden, um ein neues Simson-Motorrad zu bauen, das unter die Bestimmungen fĂŒr KleinkraftrĂ€der alten Rechts fĂ€llt und somit eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h haben darf.